Afrika

Südafrika: Vom Kap der Guten Hoffnung zum Krüger-Nationalpark G

geführte Tour(en):

Freuen Sie sich auf die Kombination der Höhepunkte der Kapregion und der Sehenswürdigkeiten im Norden des Landes. Die erste Woche starten wir mit einfachen Radtouren zum Kap der Guten Hoffnung, durch die Weinregion Stellenbosch und zum südlichsten Punkt Südafrikas. In der zweiten Woche radeln wir durch die imposante Landschaft der Drakensberge und durch den Mlilwane-Nationalpark in Swasiland. Ein absolutes Highlight ist die Pirschfahrt im offenen Safariwagen im Krüger-Nationalpark.

Termine:

  • 08.10.2019 - 24.10.2019
  • 12.11.2019 - 28.11.2019
  • 26.11.2019 - 12.12.2019
  • 04.02.2020 - 20.02.2020
  • 25.02.2020 - 12.03.2020
  • 17.03.2020 - 02.04.2020
1. Tag Anreise
2. Tag Hermanus
3. Tag Kap Agulhas 15 km
4. Tag Pinguin & Kapstadt 30 km
5. Tag Kap-Halbinsel 40 km
6. Tag Weinanbau 20 km
7. Tag Auf nach Norden
8. Tag Panoramaroute 40 km
9. Tag Zum Krüger-Nationalpark
10. Tag Safari im Krüger-NP
11. Tag Swasiland 30 km
12. Tag Mlilwane-NP 25 km
13. Tag Zu den Zulus
14. Tag Drakensberge
15. Tag Royal-Natal-NP 60 km
16. Tag Heimreise
17. Tag Ankunft

1. Tag: Anreise

Abflug in Richtung Kapstadt.

2. Tag: Hermanus

Ankunft in Kapstadt und Transfer (ca. 120 km) nach Hermanus. (2 Ü/A)

3. Tag: Kap Agulhas, ca. 15 km

Transfer (ca. 130 km) nach Struisbaai, wo wir unsere erste kleine Radtour beginnen. Wir radeln vom kleinen Fischerhafen entlang der Küste bis zum südlichsten Punkt Afrikas, dem Kap Agulhas. Transfer (ca. 130 km) zurück nach Hermanus. (F)

4. Tag: Pinguin & Kapstadt, ca. 30 km

Der Bus bringt uns (ca. 40 km) nach Betty’s Bay. Hier steigen wir auf die Räder, fahren zur Pinguinkolonie bei Stoney Point und besuchen die drolligen Brillenpinguine. Anschließend Transfer (ca. 90 km) nach Kapstadt. Bei einem Stadtrundgang erkunden wir die interessanten Viertel der Stadt. Wir schlendern durch das bunte Malaienviertel Bo-Kaap, über den Greenmarket Square und durch den botanischen Garten. Je nach Wetterlage können wir heute schon mit der Seilbahn auf den Tafelberg fahren (fakultativ), um den grandiosen Ausblick zu genießen. (3 Ü/F)

5. Tag: Kap-Halbinsel, ca. 40 km

Die Fahrt (ca. 60 km) Richtung Kap der Guten Hoffnung bietet immer wieder schöne Ausblicke auf die Küste. Wir radeln ca. 30 km vom Eingang des Nationalparks bis zum berühmten Kap. Hier machen wir einen Spaziergang zum alten Leuchtturm und genießen den grandiosen Blick. Die Rückfahrt (ca. 60 km) unterbrechen wir für eine weitere ca. 10 km lange Radtour entlang des Chapman´s Peak Drive. Dieser zählt zu den schönsten Küstenstraßen der Welt und bietet spektakuläre Ausblicke. (F)

6. Tag: Weinanbau, ca. 20 km

Auf einem Ausflug mit dem Rad lernen wir die berühmte Weinregion Stellenbosch kennen. Die Radtour führt auf kleinen Straßen durch Weinberge und Obstgärten und endet auf einem schönen Weingut. Anschließend fahren wir in die hübsche Stadt Stellenbosch, wo wir Zeit zum Bummeln und für einen Mittagssnack haben. Auf dem Rückweg nach Kapstadt halten wir für eine Weinprobe. Bustransfers: ca. 140 km. (F)

7. Tag: Auf nach Norden

Früh am Morgen Transfer (ca. 25 km) zum Flughafen und Flug nach Johannesburg. Ankunft in Johannesburg und Fahrt (ca. 390 km) in Richtung Drakensberge. (2 Ü/F, A)

8. Tag: Panoramaroute, ca. 40 km

Von unserer Lodge aus radeln wir entlang der Panoramaroute bis zum Naturschauspiel Bourke’s Luck Potholes. Diese tiefen Auswaschungen im Gestein erkunden wir auf einem Rundweg. Auf dem Weg halten wir am Aussichtspunkt der Three Rondavels, drei riesige Felskuppeln am Ufer des Canyons. Rückfahrt (ca. 60 km) zum Hotel. (F, A)

9. Tag: Zum Krüger-Nationalpark

Die Fahrt (ca. 220 km) zu unserer nächsten Unterkunft beim Krüger-Nationalpark versüßen wir uns durch einige Stopps. Wir halten am Aussichtspunkt God´s Window und können bei gutem Wetter bis zum Krüger-Nationalpark schauen. Bei der Graskop Gorge Lift Company führt ein gläserner Fahrstuhl 51 Meter in die Schlucht. Unten kann man über hölzerne Stege und Hängebrücken durch den afromontanen Wald, einen immergrünen Feuchtwald, spazieren gehen. Nachdem wir bei unserer Lodge angekommen sind, machen wir eine erste kleine Pirschfahrt. (2 Ü, F, A)

10. Tag: Safari im Krüger-NP

Heute genießen wir einen ganzen Tag im Krüger-Nationalpark, dem größten und wildreichsten Nationalpark Südafrikas. Auf unseren Pirschfahrten in offenen Safariwagen erleben wir neben den allgegenwärtigen Zebras, Gnus und Giraffen vielleicht auch Elefanten und Büffel und mit etwas Glück sogar Löwen. Pirschfahrt: ca. 150 – 200 km. (F, A)

11. Tag: Swasiland, ca. 30 km

Per Transfer (ca. 120 km) erreichen wir das ehemalige Goldgräberstädtchen Barberton. Wir radeln über den Geotrail, eine Passstraße mit wunderschönen Aussichten und faszinierender Geologie, bis zur Grenze von Swasiland, das heute Eswatini heißt. Nachdem wir die Grenze in das kleine Königreich überquert haben, werden wir im Bus (ca. 100 km) zu unserer Unterkunft in Mantenga gefahren. (2 Ü/F, A)

12. Tag: Mlilwane-NP, ca. 25 km

Unser heutiger Radausflug führt uns vom Hotel aus zum Naturschutzgebiet Mlilwane Wildlife Sanctuary. Wir radeln zwischen Zebras und Antilopen durch die schöne Natur des Parks. Anschließend geht es wieder zurück zum Hotel. (F, A)

13. Tag: Zu den Zulus

Zurück in Südafrika fahren wir im Bus (ca. 280 km) zu unserem Hotel bei Newcastle am Fuße der Drakensberge. Verschiedene Radstrecken rund um die Lodge laden uns zu einer fakultativen Radtour ein. (1 Ü/F, A)

14. Tag: Drakensberge

Weiter geht es nach Drakensville. Die Fahrt (ca. 200 km) führt entlang der Drakensberge durch Farm- und Weideland. Bald erscheint am Horizont das berühmte Amphitheater des Royal-Natal-Nationalparks, den wir am nächsten Tag per Rad erkunden. (2 Ü/F, A)

15. Tag: Royal-Natal-NP, ca. 60 km

Per Rad geht es zum Royal-Natal-Nationalpark, wo wir auf einer kleinen Wanderung die malerische Landschaft mit Blick auf die faszinierende Bergwelt erkunden. (F, M, A)

16. Tag: Heimreise

Flughafentransfer (ca. 340 km) und Rückflug von Johannesburg. (F)

17. Tag: Ankunft

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Ü = Übernachtung

  • Flug mit South African Airways in der Economyclass nach Kapstadt und zurück von Johannesburg
  • Transfers in Südafrika
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstück, 1 x Mittagessen in Form eines Lunch-Picknicks, 10 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben (8 geführte Radtouren)
  • Gepäcktransport
  • Begleitfahrzeug
  • Safari im Krüger-Nationalpark in offenen Safariwagen an Tag 10
  • Eintrittsgebühren: Pinguinkolonie Stoney Point an Tag 4, Kap der Guten Hoffnung an Tag 5, Bourke´s Luck Potholes und Three Ronadales an der Panorama-Route an Tag 8, God´s Window und Graskop Gorge an Tag 9, Krüger-Nationalpark an Tag 9 und 10, Einreisegebühr Swasiland an Tag 11, Mlilwane-Nationalpark an Tag 12, Royal-Natal-Nationalpark an Tag 15
  • Weinprobe in Stellenbosch an Tag 6
  • Radmiete (4 Radtouren mit einem 21-Gang-Mountainbike/ATB und 4 Radtouren mit einem 8-Gang-Mountainbike/ATB. Alle Räder mit Schutzblechen, Gepäckträgern und Wikinger-Gepäcktaschen)
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Doppelzimmer Einzelzimmer
08.10.2019 - 24.10.2019 Preis p. P. 3998,- € 4378,- €
12.11.2019 - 28.11.2019 Preis p. P. 3998,- € 4378,- €
26.11.2019 - 12.12.2019 Preis p. P 3998,- € 4378,- €
04.02.2020 - 20.02.2020 Preis p. P. 4048,- € 4428,- €
25.02.2020 - 12.03.2020 Preis p. P. 4048,- € 4428,- €
17.03.2020 - 02.04.2020 Preis p. P. 4048,- € 4428,- €
Flugzuschläge:
Abflug (nach Verfügbarkeit) Zuschlag
Frankfurt, München 0,- €
Weitere Abflughäfen 300,- €
Hinflug mit Umstieg in Johannesburg

Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Wikinger Reisen
Wikinger Reisen

Kölner Str. 20
58135 Hagen
Deutschland

Telefon: +49 (0)2331 904743
Telefax: +49 (0)2331 904704
E-Mail: mail@wikinger.de
URL: www.wikinger.de