Am Innradweg radeln Sie zunächst bis in die Brunnenstadt Imst und weiter bis zur Bezirkshauptstadt Landeck. Mit Hilfe eines gemütlichen Transfers führt die Reise dann weiter nach Nauders und damit fast bis an den Reschensee. Von dort aus gelangen Sie dann entlang vom Etschradweg und dem landschaftlich so reizvollen Vinschgau bis in Südtirols Hauptstadt Bozen.

Anreise: Jeden Samstag und Dienstag zwischen 1. Mai und 15. September 2020– Sondertermine auf Anfrage möglich

1. Tag: Individuelle Anreise nach Innsbruck
2. Tag: Innsbruck - Imst ca. 60 km
3. Tag: Imst – St. Valentin/ Burgeis/ Mals ca. 55 - 105 km
4. Tag: St. Valentin/ Burgeis/ Mals – Meran ca. 60 km
5. Tag: Erlebnistag Meran 
6. Tag: Meran – Ferienregion Castelfeder ca. 50 km
7. Tag: Ferienregion Castelfeder – Bozen ca. 30 km
8. Tag: Individuelle Heimreise oder Verlängerung

1. Tag: Individuelle Anreise nach Innsbruck

Herzlich willkommen in der 3-fachen Olympiastadt. Ist die Alpenstadt weitum als beliebte Wintersport- Destination mit ganz besonderem Flair bekannt, werden Sie davon überrascht sein, welch buntes Ambiente Sie hier in der warmen Jahreszeit erwartet. Räumen Sie sich also ausreichend Zeit dafür ein, die kulturelle Vielfalt Innsbrucks genießen zu können.

 

2. Tag: Innsbruck - Imst (ca. 60 km)

Stolze gut 500 Kilometer misst der InnRadweg von St. Moritz in der Schweiz bis Passau in Deutschland. Einigen Kilometern dieses von imposanten Bergen umgebenen, aber trotzdem nahezu völlig flach verlaufenden, internationalen Radweges folgt die Route zunächst bis zum berühmten Zisterzienser Stift Stams und von dort aus weiter bis ins Tiroler Rafting- und Canyoningzentrum Haiming. Nach der – zumindest für die Waden – genossenen Erfrischung folgt die Route weiter dem immer enger werdenden Inntal bis in die Brunnenstadt Imst.

 

3. Tag: Imst – St. Valentin/ Burgeis/ Mals (ca. 55 km | ohne Transfer ca. 105 km)

Gut gestärkt radeln Sie zunächst von Imst in die Bezirkshauptstadt Landeck. Vorbei am Reschenstausee mit einem der bekanntesten Fotomotive Südtirols – dem versunkenen Kirchturm von Altgraun – radeln Sie bergab Richtung Mals.

 

4. Tag: St. Valentin/ Burgeis/ Mals – Meran (ca. 60 km)

Vom Startort aus führt diese Genusstour zunächst hinunter in die kleinste Stadt des Alpenraumes nach Glurns. Über die Marmorstadt Laas erreichen Sie dann Naturns und schließlich – vorbei an der markanten Burg Kastelbell – die Kurstadt Meran. Entspannen Sie sich hier bei einem abendlichen Rundgang an der Passerpromenade inmitten einer subtropischen Pflanzenwelt.

5. Tag: Erlebnistag Meran

Entspannung steht am Programm – und Meran bietet dafür einige tolle Möglichkeiten: ein Spaziergang im Rosengarten, ein Panorama-Rundgang im Dorf Tirol oder vielleicht ein Besuch in der Therme? Wer aber das Fahrrad nicht ruhen lassen möchte betätigt sich am besten bei einem Ausflug ins Passeiertal – in die Heimat des Tiroler Freiheitskämpfers Andreas Hofer.

 

6. Tag: Meran – Ferienregion Castelfeder (ca. 50 km)

Viel Staunenswertes liegt an dieser Strecke: der berühmte Schnatterpeckaltar in der Kirche zu Niederlana, der höchste Kirchturm Südtirols in Terlan sowie zahlreiche Burgen und Ruinen auf beiden Talseiten. Und – nach der Möglichkeit für einen kurzen Abstecher in Südtirols Hauptstadt Bozen bietet sich am Kalterer See eine erstklassige Gelegenheit zur Abkühlung eventuell müde gewordener Radlerbeine.

 

7. Tag: Ferienregion Castelfeder – Bozen (ca. 30 km)

Gestern sind Sie schon knapp an Bozen vorbeigefahren. Heute führt die Route entweder auf sehr direktem Weg entlang dem Etsch-Fluss oder im Zuge einer kleinen Tourverlängerung inkl. einer noch zu überwindenden Steigung über die landschaftlich sehr reizvolle Strecke entlang der Montiggler Seen bis ins Zentrum von Bozen. Und dort wünschen wir Ihnen noch viel Vergnügen beim Wandeln auf den Spuren von Ötzi oder einfach beim Entspannen am Waltherplatz …

 

8. Tag: Individuelle Heimreise oder Verlängerung

  • Unterkunft in sorgfältig ausgewählten Hotels der 3-Stern Kategorie
  • 7 Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Huckepack-Transfer von Landeck nach Nauders
  • Ortstaxe in allen Unterkunftsorten
  • Ausführliche Reiseunterlagen | GPS-Daten auf Anfrage erhältlich
  • Service-Telefon täglich zwischen 8:30 und 18:30 Uhr
Preise pro Person
Grundpreis im Doppelzimmer 812,- €
Grundpreis im Doppelzimmer (bei Anreise ab 15. Mai)         848,- €
Grundpreis im Doppelzimmer (bei Anreise ab 05. August) 873,- €
Aufpreis Einzelzimmer 179,- €
Aufpreis Halbpension 192,- €
Zusatzleistungen
Fahrradmiet 75,- €
Elektrofahrrad 160,- €
Rücktransfer Bozen - Innsbruck (jeden Di, Mi, Fr, So) 70,- €
Fahrzeug-Überstellung Innsbruck – Bozen auf Anfrage
Zusatznächte
Innsbruck 69,- €
Bozen 78,- €
Einzelzimmer Innsbruck 30,- €
Einzelzimmer Bozen 34,- €
  • Routenführung auf größtenteils asphaltierten Rad- und Wirtschaftswegen sowie wenig befahrenen Nebenstraßen und Ortsdurchfahrten; angenehme tägliche Kilometerleistung von 40 bis maximal 65 Kilometer; kurze Steigung zwischen Nauders und dem Reschensee; ab dem Reschensee bis Meran folgen einige längere bergab Passagen
  • Transfer von Landeck nach Nauders zur gemütlichen Bewältigung des größten Anstiegs Richtung Reschenpass
  • Ruhetag in Meran mit Möglichkeit für Radtour Meran – Passeiertal/St. Leonhard – Meran
  • Geeignet für Kinder ab ca. 12 Jahre (entsprechende Radfahrbegeisterung vorausgesetzt)
INNTOUR
INNTOUR

Leopoldstraße 4
6020 Innsbruck